4 Artikel zum Stichwort
Seattle
Alle Artikel zum Stichwort
Seattle

Nach dem Frühstück fahren wir zu den Seattle Premium Outlets. Evtl. finden wir ja diesen Urlaub doch etwas. Die Fahrt dauert ca. eine Stunde. Pünktlich zur Öffnung kommen wir am Outlet an. Es handelt sich hier um einzelne Gebäude mit den Geschäften.

Heute wollen wir den Rest des Seattle City Passes abarbeiten. Zuerst kommt aber das Frühstück. Wir dachten eigentlich, dass in einem «besseren» Hotel das Frühstück besser ist, aber weit gefehlt: Beim Buffet ist es so eng, dass sich die Gäste gegenseitig behindern. Auch ist die Lautstärke im Frühstücksraum nicht zu unterschätzen. Es reicht halt nicht, Designerlampen an die Decke zu hängen. Auch die Organisation müsste dem angepasst werden. Anyway, wir sind satt geworden.

Heute geht es zurück nach Seattle, unserer letzten Station dieser Reise. Doch zuerst gehen wir in den kleinen Frühstücksraum. Da dieser nur vier Tische hat, sitzen wir mit dem Ehepaar vom Vorabend am Tisch und quatschen noch ein bischen.

Wir haben beide, trotz der Aufregung, gut geschlafen. Pünktlich um 8:00 Uhr steht unsere liebe Nachbarin mit dem Schneemensch bereit und fährt uns zum Flughafen.

Wir, das sind Jeannette & Dirk, leben und arbeiten in Berlin. Wir reisen gerne und halten dies auch im Foto fest. In diesem Blog möchten wir euch an unseren Reisen teilhaben lassen. Wir sind keine Backpacker, sondern lieben es in schönen Hotels und Pensionen zu wohnen.

Folge uns auf
Kategorien
4 Artikel zum Stichwort
Seattle
Alle Artikel zum Stichwort
Seattle

Nach dem Frühstück fahren wir zu den Seattle Premium Outlets. Evtl. finden wir ja diesen Urlaub doch etwas. Die Fahrt dauert ca. eine Stunde. Pünktlich zur Öffnung kommen wir am Outlet an. Es handelt sich hier um einzelne Gebäude mit den Geschäften.

Heute wollen wir den Rest des Seattle City Passes abarbeiten. Zuerst kommt aber das Frühstück. Wir dachten eigentlich, dass in einem «besseren» Hotel das Frühstück besser ist, aber weit gefehlt: Beim Buffet ist es so eng, dass sich die Gäste gegenseitig behindern. Auch ist die Lautstärke im Frühstücksraum nicht zu unterschätzen. Es reicht halt nicht, Designerlampen an die Decke zu hängen. Auch die Organisation müsste dem angepasst werden. Anyway, wir sind satt geworden.

Heute geht es zurück nach Seattle, unserer letzten Station dieser Reise. Doch zuerst gehen wir in den kleinen Frühstücksraum. Da dieser nur vier Tische hat, sitzen wir mit dem Ehepaar vom Vorabend am Tisch und quatschen noch ein bischen.

Wir haben beide, trotz der Aufregung, gut geschlafen. Pünktlich um 8:00 Uhr steht unsere liebe Nachbarin mit dem Schneemensch bereit und fährt uns zum Flughafen.