Artikel im Bereich Wandern (34)
Artikel im Bereich Wandern (34)

Heute verzichten wir erst einmal auf das Frühstück und nehmen nur Kaffee mit. Wir wollen zum Logan Pass Visitor Center. Nachdem wir gestern gesehen haben, wie chaotisch es dort am Parkplatz war, wollen wir möglichst früh dort ankommen, um noch einen Parkplatz zu bekommen.

Unser heutiges Frühstück ist wieder ein Highlight der negativen Art. Hier herrscht eine ähnliche Atmosphäre wie im Casino-Restaurant. Wird vermutlich derselbe Besitzer sein.

Wieder gibt es selbst zubereitetes Frühstück, wie die letzten Tage. Wir wollen heute noch die letzten Geysire abarbeiten, die wir an Tag 12 und an Tag 13 nicht geschafft haben, bzw. die wegen Überfüllung ausgelassen haben.

Wieder gibt es selbst zubereitetes Frühstück. Immerhin wurden die Vorräte der Kaffeekapseln aufgefüllt. Den Zucker hat die gute Fee aber vergessen. Wir legen ihr ein Zettel hin, dass sie doch bitte auch den Zucker auffüllen möchte. Ich mache uns noch einen Kaffee für die Fahrt, zum Glück haben wir immer etwas Zucker in unserer Picknicktasche. Wir fahren heute den oberen Loop, zu den Mammoth Hot Springs.

Die erste Nacht im Yellowstone Nationalpark haben wir wunderbar geschlafen. Nur Schatzi ist in der Nacht aufgewacht, weil ihr kalt war. Also Fenster zu und Heizung an. Komisch, am Tag waren es 28°C, also ziemlich warm. Wir schlafen dann bis zum Klingeln des Weckers tief und fest weiter.

Bei unserem selbst zubereitetem Frühstück, bestehend aus getoasteten Brötchen, Schmierkäse und Vogelwurst bzw. Nutella, beschließen wir, zu dem Hidden Fall nicht das Boot zu nehmen sondern zu Fuss dorthin zu gelangen.

Auch diesmal wurde uns ein ganz tolles Frühstück versprochen. Allerdings hält das Frühstück dem Versprechen auch nicht stand. Naja, ist ja für die nächsten sechs Tage das letzte Hotelfrühstück. Im Grand Teton Nationalpark & Yellowstone Nationalpark sind wir Selbstverpfleger. Eventuell gibt es ja dann nach dem Yellowstone NP vernünftiges Frühstück.

Heute drehen wir die Reihenfolge mal um: Weil der Trailhead für unsere erste Wanderung nur 900 m von unserem Hotel entfernt ist, werden wir nach einem schnellen Frühstück erst wandern und dann weiterfahren. Es geht zum Mirror Lake, den wir so früh wie möglich besuchen wollen, damit es noch eine Spiegelung im Wasser gibt.

Wie immer stehen wir um 6:00 Uhr auf und machen uns frühstücksfein. Heute gibt es Frühstück in der Bakery des Hotels. Wir sind gespannt, ob es hier etwas besser ist. Beim Verlassen der Cabin sieht das Wetter nicht so prickelnd aus. Mal sehen, was der Tag bringt.

Frei nach dem Motto: Das Wandern ist des Müllers Lust [Wilhelm Müller (1821)] wollen wir unser neues Projekt starten: “Wanderungen durch die Mark Brandenburg” im Fontane Jahr. Dazu haben wir auf dem Weihnachtsmarkt am Schloß Charlottenburg das Buch Wandern auf Fontanes Wegen vom via reise verlag erworben. Die hier beschriebenen Wanderungen möchten wir, so gut es heute noch geht, nachwandern. Insgesamt sind in dem Buch 18 Tagestouren beschrieben, also noch einiges in diesem Jahr zu tun.

Artikel im Bereich Wandern (34)
Artikel im Bereich Wandern (34)

Heute verzichten wir erst einmal auf das Frühstück und nehmen nur Kaffee mit. Wir wollen zum Logan Pass Visitor Center. Nachdem wir gestern gesehen haben, wie chaotisch es dort am Parkplatz war, wollen wir möglichst früh dort ankommen, um noch einen Parkplatz zu bekommen.

Unser heutiges Frühstück ist wieder ein Highlight der negativen Art. Hier herrscht eine ähnliche Atmosphäre wie im Casino-Restaurant. Wird vermutlich derselbe Besitzer sein.

Wieder gibt es selbst zubereitetes Frühstück, wie die letzten Tage. Wir wollen heute noch die letzten Geysire abarbeiten, die wir an Tag 12 und an Tag 13 nicht geschafft haben, bzw. die wegen Überfüllung ausgelassen haben.

Wieder gibt es selbst zubereitetes Frühstück. Immerhin wurden die Vorräte der Kaffeekapseln aufgefüllt. Den Zucker hat die gute Fee aber vergessen. Wir legen ihr ein Zettel hin, dass sie doch bitte auch den Zucker auffüllen möchte. Ich mache uns noch einen Kaffee für die Fahrt, zum Glück haben wir immer etwas Zucker in unserer Picknicktasche. Wir fahren heute den oberen Loop, zu den Mammoth Hot Springs.

Die erste Nacht im Yellowstone Nationalpark haben wir wunderbar geschlafen. Nur Schatzi ist in der Nacht aufgewacht, weil ihr kalt war. Also Fenster zu und Heizung an. Komisch, am Tag waren es 28°C, also ziemlich warm. Wir schlafen dann bis zum Klingeln des Weckers tief und fest weiter.

Bei unserem selbst zubereitetem Frühstück, bestehend aus getoasteten Brötchen, Schmierkäse und Vogelwurst bzw. Nutella, beschließen wir, zu dem Hidden Fall nicht das Boot zu nehmen sondern zu Fuss dorthin zu gelangen.

Auch diesmal wurde uns ein ganz tolles Frühstück versprochen. Allerdings hält das Frühstück dem Versprechen auch nicht stand. Naja, ist ja für die nächsten sechs Tage das letzte Hotelfrühstück. Im Grand Teton Nationalpark & Yellowstone Nationalpark sind wir Selbstverpfleger. Eventuell gibt es ja dann nach dem Yellowstone NP vernünftiges Frühstück.

Heute drehen wir die Reihenfolge mal um: Weil der Trailhead für unsere erste Wanderung nur 900 m von unserem Hotel entfernt ist, werden wir nach einem schnellen Frühstück erst wandern und dann weiterfahren. Es geht zum Mirror Lake, den wir so früh wie möglich besuchen wollen, damit es noch eine Spiegelung im Wasser gibt.

Wie immer stehen wir um 6:00 Uhr auf und machen uns frühstücksfein. Heute gibt es Frühstück in der Bakery des Hotels. Wir sind gespannt, ob es hier etwas besser ist. Beim Verlassen der Cabin sieht das Wetter nicht so prickelnd aus. Mal sehen, was der Tag bringt.

Frei nach dem Motto: Das Wandern ist des Müllers Lust [Wilhelm Müller (1821)] wollen wir unser neues Projekt starten: “Wanderungen durch die Mark Brandenburg” im Fontane Jahr. Dazu haben wir auf dem Weihnachtsmarkt am Schloß Charlottenburg das Buch Wandern auf Fontanes Wegen vom via reise verlag erworben. Die hier beschriebenen Wanderungen möchten wir, so gut es heute noch geht, nachwandern. Insgesamt sind in dem Buch 18 Tagestouren beschrieben, also noch einiges in diesem Jahr zu tun.