Nach dem Frühstück fahren wir zu den Seattle Premium Outlets. Evtl. finden wir ja diesen Urlaub doch etwas. Die Fahrt dauert ca. eine Stunde. Pünktlich zur Öffnung kommen wir am Outlet an. Es handelt sich hier um einzelne Gebäude mit den Geschäften.

Um diese frühe Uhrzeit ist es noch recht leer, so dass wir schnell durch alle Geschäfte kommen. Wir finden wieder einmal in diesem Urlaub nichts, was wir unbedingt haben müssen. Irgendwie ist es diesmal kein Einkaufsurlaub.

Nach dem anstrengenden Shoppen holen wir uns bei Starbucks noch Kaffee, wobei wir auf der Karte noch einen Freikaffee haben, so dass sich der Preis für die Kaffees erheblich mindert.

Zurück zum Hotel geht es mit geschlossenem Dach, auf der Hinfahrt war es auf dem Freeway doch recht laut.

Der Roomservice war noch nicht im Zimmer, ist aber bereits im Nachbarzimmer zu Gange. Wir fahren in die Lobby, schnappen uns einen Kaffee und schreiben am Tagebuch bzw. lesen auf dem iPad.

Nach einer Stunde gehen wir zurück ins Zimmer, Service ist durch. Wir essen den Brotrest von gestern und brauchen dabei unseren Schmierkäse und die Reste der Picknickwurst auf, so dass jetzt nichts mehr übrig ist.

Auf dem Weg zum Abendessen fahren wir noch schnell bei REI vorbei. Ich möchte noch den Rest der Gaspatrone und das Bärenspray abgeben. Am Eingang nachgefragt, ob dies möglich ist: Kein Problem, am Kundenservice werden Donations angenommen. Sehr gut, so können die Sachen noch genutzt werden.

Jetzt fahren wir zum 8oz Burger & Co - Seattle. Da die Straße vor dem Laden eine einzige Baustelle ist, gibt es hier keine Parkplätze. Also steigt Schatzi aus und geht schon mal hinein. Eigentlich haben wir erwartet, dass es keinen freien Tisch gibt, da es der angesagte Burger-Laden in Seattle ist. Aber es kommt ein Okay von Jeannette, ich mache mich auf die Parkplatzsuche. In einer Seitenstraße finde ich einen Platz. Ob ich hier psrken darf? Keine Ahnung, es stehen aber noch reichlich andere Autos hier, scheint also Okay zu sein, obwohl hier etwas von Loadingzone steht.

Schatzi nimmt den The Classic mit Fries, ich den The 8oz. mit IPA Onion Rings (IPA - India Pale Ale, also in Bierteig ausgebackene Zwiebelringe). Beide Burger natürlich medium. 10 Minuten später kommt unsere Bestellung, die Burger schmecken fantastisch. Dies sind die Besten der ganzen Reise.

Zum Nachtisch teilen wir uns einen Pan Cake with Ice. Ein Kuchen in der Pfanne gebacken mit Vanilleeis. Auch sehr lecker.

So gesättigt vom letzten Burger unserer Reise fahren wir zufrieden aber doch etwas traurig zurück ins Hotel.

Wir, das sind Jeannette & Dirk, leben und arbeiten in Berlin. Wir reisen gerne und halten dies auch im Foto fest. In diesem Blog möchten wir euch an unseren Reisen teilhaben lassen. Wir sind keine Backpacker, sondern lieben es in schönen Hotels und Pensionen zu wohnen.

Folge uns auf
Kategorien

Nach dem Frühstück fahren wir zu den Seattle Premium Outlets. Evtl. finden wir ja diesen Urlaub doch etwas. Die Fahrt dauert ca. eine Stunde. Pünktlich zur Öffnung kommen wir am Outlet an. Es handelt sich hier um einzelne Gebäude mit den Geschäften.

Um diese frühe Uhrzeit ist es noch recht leer, so dass wir schnell durch alle Geschäfte kommen. Wir finden wieder einmal in diesem Urlaub nichts, was wir unbedingt haben müssen. Irgendwie ist es diesmal kein Einkaufsurlaub.

Nach dem anstrengenden Shoppen holen wir uns bei Starbucks noch Kaffee, wobei wir auf der Karte noch einen Freikaffee haben, so dass sich der Preis für die Kaffees erheblich mindert.

Zurück zum Hotel geht es mit geschlossenem Dach, auf der Hinfahrt war es auf dem Freeway doch recht laut.

Der Roomservice war noch nicht im Zimmer, ist aber bereits im Nachbarzimmer zu Gange. Wir fahren in die Lobby, schnappen uns einen Kaffee und schreiben am Tagebuch bzw. lesen auf dem iPad.

Nach einer Stunde gehen wir zurück ins Zimmer, Service ist durch. Wir essen den Brotrest von gestern und brauchen dabei unseren Schmierkäse und die Reste der Picknickwurst auf, so dass jetzt nichts mehr übrig ist.

Auf dem Weg zum Abendessen fahren wir noch schnell bei REI vorbei. Ich möchte noch den Rest der Gaspatrone und das Bärenspray abgeben. Am Eingang nachgefragt, ob dies möglich ist: Kein Problem, am Kundenservice werden Donations angenommen. Sehr gut, so können die Sachen noch genutzt werden.

Jetzt fahren wir zum 8oz Burger & Co - Seattle. Da die Straße vor dem Laden eine einzige Baustelle ist, gibt es hier keine Parkplätze. Also steigt Schatzi aus und geht schon mal hinein. Eigentlich haben wir erwartet, dass es keinen freien Tisch gibt, da es der angesagte Burger-Laden in Seattle ist. Aber es kommt ein Okay von Jeannette, ich mache mich auf die Parkplatzsuche. In einer Seitenstraße finde ich einen Platz. Ob ich hier psrken darf? Keine Ahnung, es stehen aber noch reichlich andere Autos hier, scheint also Okay zu sein, obwohl hier etwas von Loadingzone steht.

Schatzi nimmt den The Classic mit Fries, ich den The 8oz. mit IPA Onion Rings (IPA - India Pale Ale, also in Bierteig ausgebackene Zwiebelringe). Beide Burger natürlich medium. 10 Minuten später kommt unsere Bestellung, die Burger schmecken fantastisch. Dies sind die Besten der ganzen Reise.

Zum Nachtisch teilen wir uns einen Pan Cake with Ice. Ein Kuchen in der Pfanne gebacken mit Vanilleeis. Auch sehr lecker.

So gesättigt vom letzten Burger unserer Reise fahren wir zufrieden aber doch etwas traurig zurück ins Hotel.