Pünklich um 7:00 Uhr stehen wir in der Lobby und wollen im Restaurant frühstücken. Das Frühstück wollte Jeannette nicht mitbuchen, da es etwas teuer war. Jetzt haben wir beschlossen doch hier zu frühstücken. Am Restaurant warten bereits gefühlt alle Hotelgäste darauf, dass das Restaurant öffnet. Wir stehen natürlich ganz hinten. Bei der Geschwindigkeit, wie die Gäste zum Frühstück plaziert werden, stehen wir in einer Stunde immer noch in der Schlange.

Also verzichten wir auf das Frühstück, schnappen uns jeder noch einen Becher Kaffee und reisen ohne Frühstück ab. Werden unterwegs schon noch etwas zu Essen bekommen.

Unser erster Weg führt uns zum Safeway (Schatzi ist ja Club-Memberin. Hier könenen wir wieder sparen). Hier kaufen wir für den Tag und unser Frühstück ein. Die Bagel und Croissants essen wir im Auto. Wir achten auch darauf, dass wir nicht krümeln.

Bei der Durchfahrt durch den Ort Yelm sehen wir zufällig eine Oldtimershow am Straßenrand. Also das Pferd schnell gewendet und ein Parkplatz gesucht. Es stehen ca. 20 Autos (die meisten sind Ford Mustangs, wie passend) auf dem Parkplatz mit geöffneten Motorhauben und Beschreibung der Restauration bzw. des Umbaus. Wir sehen uns alle Autos an, ich mache noch einige Fotos.

Yelm | Oldtimershow

Der nächste Besichtigungspunkt ist ein Wasserfall am Little Mashel River. Diesen zu finden erweist sich als äußerst schwierig. Wir fahren 2-3 mal daran vorbei, da er nicht ausgeschildert ist. Auch der Weg zum Wasserfall glänzt mit Abwesenheit von Schildern. Es scheint auch keinen offiziellen Weg zu geben, wir müssen eine Böschung runter zu den Eisenbahnschienen. Ob hier noch eine Bahn fährt? Keine Ahnung, könnte sein, da die Schienen nicht verrostet sind.

An der Holzbrücke geht es dann runter zum Fluß. Auch hier gibt es keinen richtigen Weg, ich suche mir einen. Nicht ganz ungefährlich, alles ziemlich steil. Ich finde aber ein schönes Plätzchen und mache dann das eine und andere Foto. Es würde noch weiter herunter gehen, wir verzichten dann aber doch.

Wasserfall am Little Mashel River
Dirk am Little Mashel River
Jeannette am Little Mashel River

Weiter zu unserem Hotel am Mount Rainier. Am Alder Lake gibt es unser tägliches Picknick mit Ausblick auf den See.

Panorama des Alder Lake

Den restlichen Weg zum Hotel sitzen wir auf einer Backe ab. Wir beziehen unsere Cabin, die frisch renoviert ist. Alles sehr sauber und ein bisschen hübscher als der übliche rustikale Country-Look.

Am Abend fahren wir dann noch nach Elbe. Hier hatte Schatzi bei der Durchfahrt einige tolle Läden entdeckt, die wir jetzt natürlich noch besuchen müssen. Waren aber gar keine Läden sondern das samstägliche Straßenfest. Wir bummeln ein bisschen durch den Ort und gucken uns die alten Lokomotiven an.

Elbe | Heisler Lokomotive von 1912

Danach geht´s zurück zur Cabin, sind langsam rechtschaffen müde.

Wir, das sind Jeannette & Dirk, leben und arbeiten in Berlin. Wir reisen gerne und halten dies auch im Foto fest. In diesem Blog möchten wir euch an unseren Reisen teilhaben lassen. Wir sind keine Backpacker, sondern lieben es in schönen Hotels und Pensionen zu wohnen.

Folge uns auf
Kategorien

Pünklich um 7:00 Uhr stehen wir in der Lobby und wollen im Restaurant frühstücken. Das Frühstück wollte Jeannette nicht mitbuchen, da es etwas teuer war. Jetzt haben wir beschlossen doch hier zu frühstücken. Am Restaurant warten bereits gefühlt alle Hotelgäste darauf, dass das Restaurant öffnet. Wir stehen natürlich ganz hinten. Bei der Geschwindigkeit, wie die Gäste zum Frühstück plaziert werden, stehen wir in einer Stunde immer noch in der Schlange.

Also verzichten wir auf das Frühstück, schnappen uns jeder noch einen Becher Kaffee und reisen ohne Frühstück ab. Werden unterwegs schon noch etwas zu Essen bekommen.

Unser erster Weg führt uns zum Safeway (Schatzi ist ja Club-Memberin. Hier könenen wir wieder sparen). Hier kaufen wir für den Tag und unser Frühstück ein. Die Bagel und Croissants essen wir im Auto. Wir achten auch darauf, dass wir nicht krümeln.

Bei der Durchfahrt durch den Ort Yelm sehen wir zufällig eine Oldtimershow am Straßenrand. Also das Pferd schnell gewendet und ein Parkplatz gesucht. Es stehen ca. 20 Autos (die meisten sind Ford Mustangs, wie passend) auf dem Parkplatz mit geöffneten Motorhauben und Beschreibung der Restauration bzw. des Umbaus. Wir sehen uns alle Autos an, ich mache noch einige Fotos.

Yelm | Oldtimershow

Der nächste Besichtigungspunkt ist ein Wasserfall am Little Mashel River. Diesen zu finden erweist sich als äußerst schwierig. Wir fahren 2-3 mal daran vorbei, da er nicht ausgeschildert ist. Auch der Weg zum Wasserfall glänzt mit Abwesenheit von Schildern. Es scheint auch keinen offiziellen Weg zu geben, wir müssen eine Böschung runter zu den Eisenbahnschienen. Ob hier noch eine Bahn fährt? Keine Ahnung, könnte sein, da die Schienen nicht verrostet sind.

An der Holzbrücke geht es dann runter zum Fluß. Auch hier gibt es keinen richtigen Weg, ich suche mir einen. Nicht ganz ungefährlich, alles ziemlich steil. Ich finde aber ein schönes Plätzchen und mache dann das eine und andere Foto. Es würde noch weiter herunter gehen, wir verzichten dann aber doch.

Wasserfall am Little Mashel River
Dirk am Little Mashel River
Jeannette am Little Mashel River

Weiter zu unserem Hotel am Mount Rainier. Am Alder Lake gibt es unser tägliches Picknick mit Ausblick auf den See.

Panorama des Alder Lake

Den restlichen Weg zum Hotel sitzen wir auf einer Backe ab. Wir beziehen unsere Cabin, die frisch renoviert ist. Alles sehr sauber und ein bisschen hübscher als der übliche rustikale Country-Look.

Am Abend fahren wir dann noch nach Elbe. Hier hatte Schatzi bei der Durchfahrt einige tolle Läden entdeckt, die wir jetzt natürlich noch besuchen müssen. Waren aber gar keine Läden sondern das samstägliche Straßenfest. Wir bummeln ein bisschen durch den Ort und gucken uns die alten Lokomotiven an.

Elbe | Heisler Lokomotive von 1912

Danach geht´s zurück zur Cabin, sind langsam rechtschaffen müde.